Melton prior Institut

Das bildnerische Tagebuch von Christiaan Andriessen (1805 - 1808)

Exhibition / Ausstellung

Das Stadtarchiv Amsterdam zeigt noch  bis 11. Januar 2009 eine umfangreiche Auswahl aus dem Bildertagebuch des Amsterdamer Künstlers Christiaaan Andriessen (1775-1846).  Von Anfang 1805 bis zum 1. Januar 1805 fertigte er fast täglich eine Zeichnung an, danach noch eine pro Woche. Man kann das Familienleben des Künstlers ebenso verfolgen wie seine beruflichen Verrichtungen mit dem Gebrauch der Camera obscura. Neben  den aquarellierten Ansichten von Windsor der Brüder Sandby und dem  zeichnerischen Bericht , den Daniel Chodowiecki  1773 über seine Reise nach Danzig angefertigt hatte, zählt dieses Selbstzeugnis Andriessens zu den frühen Meilensteinen der graphischen Alltagsreportage.

Auf ihrer Website stellt das Stadsarchief Amsterdam eine digitale Rekonstruktion dieses Tagebuchs zur Verfügung. Begleitend zur Ausstellung ist die Publikation "De wereld van Christiaan Andriessen.Amsterdamse dagboektekeningen 1805-1808" von A. Hoogenboom und J. Stroop erscheinen.